Auf der Suche nach ... Teil 1

Silent Unity Brigitte Jach, 02.09.2016

Seit unendlichen Zeiten gibt es im Menschen ein Gefühl, das umschrieben werden könnte mit:
Sehnsucht nach tieferem Erkennen. Das Drängen nach Höherem, Schönerem, Besseren. Es ist immer die Sehnsucht nach Gott, nach dem unendlcih Guten..

Viel Licht und Liebe in dir und auf deiner Erkenntnisreise -
SILENT UNITY in Deutschland

 
 
Die Suche von Richard und Mary-Alice Jafolla

Die Geschichte der Suche

Der Titel Die Suche wurde ausgewählt, weil er etwas repräsentiert, das tief in unser Inneres eingraviert ist. Die Geschichte der „Suche“ ist ein uraltes Thema, ein Teil des Erbes der gesamten Menschheit. Es bringt in jedem Herzen, das jemals geschlagen hat, eine vertraute Saite zum Schwingen.
 
In jeder Epoche und Kultur haben die Menschen die Geschichte eines Helden oder einer Heldin erschaffen und gehütet, dessen oder deren Leben durch eine spezielle Reise tiefgreifend verwandelt wurde. Von primitiven Mythen über beliebte Volksmärchen bis hin zu klassischer Literatur und modernen Science Fiction-Romanen lieben wir es, uns mit diesen Reisen zu identifizieren und nach ihrem Gewinn zu fragen.
 
Als Kinder sind wir entzückt von Märchen wie „Hans und die Bohnenstange“ und „Dornröschen“. Als Erwachsene versetzen uns Homers „Odyssee“, Herman Melvilles „Moby Dick“ und Joseph Conrads „Heart of Darkness“ in Erregung. Warum fühlen wir uns zu solchen Geschichten, die mit einer „Suche“ zu tun haben, hingezogen? Weil sie mit ihren Schwierigkeiten, die es zu überwinden gilt, und dem höchsten Preis, der errungen werden soll, symbolisch für unsere eigene Lebensreise sind. Diese Geschichten handeln nicht nur von Helden und Heldinnen, sie handeln von uns allen. Sie sind deine Geschichte. Du bist der Held deiner eigenen Suche. Und deine Suche folgt, ebenso wie diejenige in den Romanen, einem bestimmten klassischen Schema.
 

Der Ruf

Zu Beginn der Suche befindet sich der Held oder die Heldin immer an der Schwelle zu einer großen Veränderung mit dem Gefühl, dass alles über ihm oder ihr zusammenbricht. Ein Gefühl von Verzweiflung oder des Gefangenseins kommt auf. Das Leben scheint leer oder man meint, seine Talente nicht zum Besten verwendet zu haben. Was auch immer der Grund dafür sein mag, das Leben scheint einem etwas vorzuenthalten, und man sehnt sich nach „mehr“.
 
Aber dann geschieht es eines Tages ganz unerwartet, dass der Held oder die Heldin einen „Ruf“ erhält. Das kann ein außergewöhnliches Ereignis sein, eine dramatische Erfahrung, ein inneres Flüstern. In Herman Melvilles Klassiker „Moby Dick“ ist Ishmaels quälende Depression eine Aufforderung, zurück zu den Abenteuern des Meeres zu gehen. In „Der Zauberer von Oz“ ist es ein Tornado, der Dorothy zu ihrer Reise nach Oz forttreibt. Vielleicht kam dein Ruf im Gewand einer schweren Krankheit oder als eine nagende Unzufriedenheit mit dem Leben. Vielleicht verlorst du plötzlich deine Arbeitsstelle oder ging deine Ehe in die Brüche. Ein Ruf kann tausend verschiedene Gesichter haben.
 
Welche Form die Aufforderung auch immer annehmen mag, sie wühlt das Herz desjenigen auf, der sie hört, und bringt ihn dazu, etwas zu unternehmen. Das Signal lautet: „Jetzt ist die Zeit. Warte nicht länger. Dies ist der Augenblick. Bewege dich!“ Etwas im Helden oder der Heldin, das instinktiv die Echtheit dieses Rufes spürt, bricht in ein widerhallendes „Ja“ aus, und die Suche beginnt.
Wie steht es mit dir? Welcher Ruf machte dich darauf aufmerksam, deine Reise zu beginnen? War es ein dramatisches Ereignis, ein besonderes Bedürfnis oder eine leise innere Stimme? Wo befandst du dich zur Zeit dieses Rufes? War jemand bei dir? Kannst du erkennen, was deine persönliche Aufforderung sein könnte?
 
 

Die Reise

Ein wesentliches Merkmal jeder „Suche“ ist eine Reise. Angefangen von alten Legenden wie „König Artus und die Ritter der Tafelrunde“ oder der Suche nach dem Heiligen Gral bis hin zu mehr zeitgenössischen Abenteuergeschichten wie „Herr der Ringe“, „Star Wars“ und deiner eigenen Geschichte zieht sich eine mit Erfahrungen und Herausforderungen angefüllte Reise als roter Faden durch alle diese Geschichten.
 
In alten Sagen zeigten sich diese Herausforderungen als äußere Gefahren wie Treibsand, wilde Tiere, Dämonen oder Drachen. (Orpheus musste in die Hölle hinabsteigen. Jona wurde von einem riesigen Wal verschlungen. Herkules wurde ausgeschickt, um zwölf übermenschliche Heldentaten zu vollbringen. Daniel wurde in eine Löwengrube geworfen.) Heutzutage geht es nicht mehr um äußere Gefahren wie Drachen oder Dämonen. Die bedrohlichen Gespenster, die es zu bekämpfen gilt, sind tief in unserem eigenen Innern verborgen. Es sind unsere eigenen Ängste, unsere Sorgen, die Beschränkungen, die wir empfinden. Unsere größten Kämpfe finden in unserem Inneren statt, in unserer Seele.
 
Es mag sein, dass du selbst gerade mit einer beängstigenden Herausforderung wie einem finanziellen Mangel oder einer persönlichen Zurückweisung kämpfst. Diese „Dämonen“ bäumen sich vor dir auf und wollen dich dazu verführen, in deine alten Verhaltensmuster zurückzufallen und die Suche aufzugeben. Ebenso wie die Drachen in den Märchen versperren sie dir den Weg und halten dich davon ab, den Schatz zu finden.
 
Manchmal scheint der Weg mit einer Katastrophe nach der anderen gepflastert zu sein. Aber der Held oder die Heldin lässt sich nicht unterkriegen, überwindet alles und strebt unerbittlich der Belohnung zu. Und so wird es auch dir ergehen! Jeder Drache, der dich heute quält, jedes Hindernis auf deinem Weg, jeder Dämon oder Menschenfresser kann überwunden werden. Du kannst es schaffen, und indem du es versuchst, wirst du mehr über dich selbst, das Leben, deine Mitmenschen und über Gott lernen.
 
Es gibt ein inneres Wissen, dass unser geistiges, emotionales und sogar physisches Wohlergehen davon abhängt, ob wir den Ruf hören und uns verpflichten, alles zu ertragen, was notwendig ist, um den Schatz und die Verwandlung zu bekommen. Du hast wahrscheinlich schon bemerkt, dass sich nicht jedermann vollständig dieser Suche widmen möchte. Tatsächlich sind sich die meisten Menschen gar nicht bewusst, dass es überhaupt eine solche Suche gibt, an deren Ende ein Preis auf sie wartet. Sie ziehen es vor, in den alten, vertrauten Bahnen zu kreisen, selbst dann, wenn diese ihnen längst nicht mehr angemessen sind. Der Mut, sich zu verwandeln, ist das Kriterium, das den Helden und die Heldin vom Rest der Menschheit unterscheidet.


2  Kommentare

  • Mirijam
    06.12.2017 19:02 Uhr

    Liebe Freunde von Silent Unity,
    ich bin ganz berührt von Eurer Homepage und danke für die Zusendung der Weihnachtspost. Das hat mich bewogen, auf Eure Homepage zu gehen. Vor allem "Die Suche nach.." in Eurem Blog spricht mich sehr an. Ich habe angefangen ein Buch über meine eigene Heldinnenreise zu schreiben. Mein Ruf war die Kapitulation über eine Sucht und das war der Beginn meiner spirituellen Reise. Ich erkannte, dass ich so nicht mehr weiterleben konnte und wollte. Ich war GOTT sei Dank nicht allein. Ich war mit Freundinnen und Freunden in einer Selbsthilfegruppe zusammen. Die haben mich geliebt bis ich mich selbst wieder lieben konnte. Und heute weiß ich, erfahre ich immer wieder, dass GOTT, die higher power in allem und alles in ihr ist und wir eins sind. Deswegen hat mich die Meditation "Ich bin da " ganz tief in meinem Herz berührt. Es ist schön, dass es Euch und silent unity gibt! Das wollte ich gerne mit Euch allen teilen.
    Eine gesegnete Adventszeit + g24h
    Mirijam

  • Brigitte
    06.12.2017 22:52 Uhr

    Herzlichen Dank, liebe Mirijam, für deine Zeilen, die sicher so manchen Besucher innehalten lassen. Danke, dass du so offen sprechen kannst. Hab eine lichtvolle und friedvolle Advent- und Weihnachtszeit im tiefen Wissen, dass die allumfassende Liebe, die dich das ICH BIN sprechen lässt, immer mit dir ist.
    Mit herzlichem Segensgruss
    Silent Unity in Deutschland

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2876 - 4

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Cookies und externe Komponenten. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und externen Komponenten zu. Datenschutzinformationen