Ostern 2024

Spirituelle Vorbereitung auf Ostern

Linie
01 str

Mittwoch, 27.03.2024 - 37. Fastentag


Ich lasse negatives Denken los

In der heutigen Welt scheint es alltäglich zu sein, sich in Gedanken und Gesprächen zu verstricken, die mit „ist das nicht furchtbar" beginnen. Negative Gedanken können sich aus den Geschehnissen in der Welt ergeben, aber auch in uns selbst aufsteigen, wenn wir ungünstige Gedanken über uns selbst haben.

Wir schimpfen vielleicht über uns selbst, weil wir uns als unvollkommen empfinden, und denken an wenig schmeichelhafte Namen, vielleicht sogar an solche, die wir als Kinder bekommen und dann übernommen haben.

Wenn wir erkennen, dass negatives Denken zu entmutigenden Gefühlen führt, können wir beschließen, uns dieser Gedanken bewusst zu werden und sie durch positive Gedanken zu ersetzen. Wir können uns auf unsere guten Eigenschaften konzentrieren - Freundlichkeit und Mitgefühl, Sinn für Humor und vieles mehr.

Die beunruhigenden Ereignisse in der Welt sind eine Realität, doch anstatt uns auf das Negative zu konzentrieren, können wir unsere Gedanken auf die Schönheit und die Wunder richten, die es überall gibt.

Freundliche Worte sind eine Honigwabe, süß für den Gaumen, heilsam für den Leib.
Sprüche 16,24

—Rev. Margo Ford

AFFIRMATION:
Ich konzentriere meine Gedanken auf das Gute und die Schönheit in der Welt.

01 str
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Cookies und externe Komponenten. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und externen Komponenten zu. Datenschutzinformationen