Fastenzeit

str 04
str 04

Samstag, 21.03.2020  -  22. Fastentag


Ich genieße die Freiheit

Die Fastenzeit ist eine wunderbare Gelegenheit, um mir meiner Christusnatur bewusst zu werden. Ich genieße die Freiheit und entscheide mich von neuem, wie ich am besten mein göttliches Potenzial zum Ausdruck bringen kann.

Ich genieße die Freiheit, ich genieße meine Fähigkeit, mehr und niemals weniger von meinem wahren Selbst zu offenbaren. Ich genieße meine Fähigkeit, mich für mein authentisches Selbst zu entscheiden, selbst wenn diese Entscheidung mich von Aspekten meines Lebens wegführt, die eingefahren und bequem waren.

Ich feiere die Freiheit von den Fesseln, die mich binden. Ich feiere die Freiheit von dem, der ich gewesen bin. Ich feiere die Freiheit von meinem geringen Verständnis von dem, was die Zukunft bringen kann.

Ich entscheide mich, neu zu werden. Ich entscheide mich, mich kontinuierlich zu entwickeln und zu wachsen. Ich entscheide mich, mein eigenes Potenzial auf neue und machtvolle Weise zu verstehen. Egal, wie beschränkt und eng mein Leben sich anfühlen mag, ich habe die Freiheit zu wählen, wie ich mein Leben gestalten will, um mehr von meinem göttlichen Selbst zum Ausdruck zu bringen.

An diesem Tag öffne ich mich der Freiheit, die sich mehr und mehr als mein Leben zum Ausdruck bringen will. Ich male mir neue Optionen, neue Perspektiven und ein neues Verständnis aus. Ich öffne mich meinem göttlichen Potenzial und lebe ganzheitlicher und freier.

In diesem Augenblick genieße ich die Freiheit und werde erneuert.
 
Rev. DeeAnn Morency
Unity of San Francisco, California


str 04