Fastenzeit

str 06
str 06

07.04.2019 - 5. Sonntag in der Fastenzeit


Überwindung

Von Rev. Kurt Condra


Ich beanspruche meine Herrschaft als der Christus, - die göttliche Kraft, die in jedem menschlichen Wesen wohnt. Ich beanspruche meine angeborene Vollkommenheit.


Überwinder triumphieren, wenn universelle Wahrheiten und weltliche Bedingungen aufeinander stoßen. Sie überschreiten die Kluft zwischen dem Wissen um die Wahrheit und dem Meistern der Wahrheit. 

Überwinder leben in Fülle wenn die Wirtschaft sich verschlechtert. Sie erkennen die Ganzheit angesichts einer furchterregenden Diagnose. Sie weiten ihre Liebe auf einen nervigen Nachbarn aus. Sie verströmen Frieden in kontroversen Zeiten. Da Überwinder auf die Güte des Universums vertrauen, wird sich das Gute zeigen.

Alles darunter ist einfach eine Gelegenheit zum Überwinden, ein sicherer Sieg, der auf uns wartet. Es ist der Verlorene Sohn, der die Abfälle mit den Schweinen aß. Es ist Jesu‘ Kreuzestod. Es ist Thomas‘ Zweifel an der Wirklichkeit der Wiederkunft Jesu, bis er zur Wahrheit des ewigen Lebens erwachte. 

Das Erklären der Wahrheit ist die Schwelle zur Überwindung. In dem Moment, wo wir unsere Göttlichkeit wieder zurückfordern und uns in der Christuskraft verankern, sind wir bereit, Segnungen zu empfangen, die wir glaubten vergeudet zu haben. Wir sind dazu ausersehen, die Herrlichkeit der Auferstehung zu erfahren und die Wahrheit des inneren Christus zu erkennen.