Fastenzeit

str 05
str 05

Montag, 01.04.2019  -  23. Fastentag


Bewusstsein

Von Rev. Carolyne Mathlin


Ich bin in Verbindung mit der unerschöpflichen Schatzkammer göttlicher Ideen, und ich öffne meinen Geist zum Empfang derselben.


Bei Gott gibt es keinen Mangel. Es gibt diesen Mangel nur in menschlich begrenzten Vorstellungen, die uns davon abhalten, die schon vorhandene Fülle zu empfangen. Gottes Währung sind göttliche Ideen. Möchtest du Wohlstand, Gesundheit, Frieden und gute Beziehungen? Öffne horchend Herz und Verstand und empfange die Saat der Ideen, die, einmal bewusst gesät und durch Gebet und Handlung gewässert, in die Manifestation gelangen. 

Achte darauf, wohin du deine offenen Netze auswirfst. Jesus riet seinen Jüngern, ihre leeren Fischernetze auf der rechten Seite des Bootes auszuwerfen, nicht auf der linken. Als sie nach diesem Richtungswechsel in ihre Netzte schauten, entdeckten sie eine Riesenmenge an Fischen, so viel, dass sie diese kaum ins Boot ziehen konnten.

Achte darauf, wenn du aufgrund einer Idee oder Möglichkeit Begeisterung und Lebendigkeit in dir spürst. Achte auf Synchronizitäten. Dieses gehört zu den Zeichen, dass du dein Netz „auf der richtigen Seite“ ausgeworfen hast. Pass nur auf, dass dein Boot groß genug ist!