Fastenzeit

str 03
str 03

Mittwoch, 20.03.2019  -  13. Fastentag


Ordnung

Von Rev. Becky Whitehead


Ich verbinde mich mit den Gesetzen der Unendlichkeit und bejahe, dass mein Leben sich in göttlicher Ordnung entfaltet.

Durch die Kraft der Ordnung steuern wir unsere Gedanken, Worte und Handlungen. Auf göttliche Weise regeln wir unsere Erfahrungen und die Art, wie sie sich entfalten. Durch Ordnung treten wir in die Harmonie des Geistes ein. Wir richten unsere Gedanken, Worte und Handlungen auf unsere Christus-Natur aus. 

Jesus demonstrierte die Kraft der Ordnung in Gethsemane als er sich auf seinen Übergang in die geistige Welt vorbereitete. Er ordnete seine Gedanken, nahm seine Gefühle wahr, verband sich mit Gott und ließ irrtümliche Gedanken los. Jesus wurde eins mit dem Gottes-Bewusstsein. Er zeigte, dass dies nicht immer einfach ist, aber immer möglich. 

Im täglichen Leben begegnet uns Unordnung in Form von Verwirrung und Chaos. Jedoch im Göttlichen Geist – in den geistigen Bereichen – geschieht alles nach vollkommener Ordnung. Wenn wir in unserem Leben mehr Ordnung und Harmonie erschaffen, spiegeln wir die Wahrheit, dass sich die göttliche Ordnung in allem, was wir denken, sagen und tun, entfaltet.


str 03