12 Tage nach Weihnachten

Elfter Tag nach Weihnachten

Loslassen

Dienstag, 5. Januar 2021

Durch die Kraft des Loslassens lassen wir begrenzende Überzeugungen los. Wir erinnern uns an unsere innewohnende Güte – unsere göttliche Identität – und wir sind nicht aufzuhalten.

In der Stille unserer geistigen Praxis stimmen wir uns auf Gedanken, Dinge, Gefühle und Überzeugungen ein, die unsere Aufmerksamkeit benötigen, sodass wir erkennen können, was wahrlich ein Ausdruck der Wahrheit ist. Der Rest kann losgelassen werden, sodass wir die Fülle unseres reinsten Selbst zum Ausdruck bringen können, körperlich, mental, emotional und spirituell.

Loslassen ist eine reinigende Übung, um uns von Lasten zu befreien, die wir viel zu lange mit uns getragen haben und die unseren Körper schwach machen und unseren Geist beunruhigen. Unser Leben und das Leben derjenigen, um uns herum, wird freier, leichter und bedeutungsvoller, weil wir das loslassen, was nicht mehr unserem größeren Guten dient.

In deinen heutigen Meditationen bejahe:

An jedem Tag und auf Jede Art und Weise, erleuchtet das Licht des Loslassens meinen Weg. Ich lasse begrenzende Überzeugungen los und lebe mein Leben aus einer größeren Fülle heraus.

Ist nicht das ein Fasten, wie ich es wünsche: die Fesseln des Unrechts zu lösen, die Stricke des Jochs zu entfernen, Unterdrückte freizulassen, jedes Joch zu zerbrechen? - Jes 58,6


 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Cookies und externe Komponenten. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und externen Komponenten zu. Datenschutzinformationen