12 Tage nach Weihnachten

Dritter Tag nach Weihnachten
28. Dezember 2018

Ich bin durch göttliche Weisheit geführt: bei jedem Gedanken, jedem Wort und jeder Handlung.

WEISHEIT

 
Die Weisheit Salomons war keine „übliche“ Weisheit. Seine Untertanen konnten in den Befehlen ihres Königs keinen Sinn erkennen. Tatsächlich war der Vorschlag, ein Kind in zwei Hälften zu teilen, so verrückt, dass die Leute schockiert waren und von den beiden Frauen, die den Anspruch auf das Kind erhoben, die Wahrheit verlangten. Es handelte sich um solch eine „unübliche“ Weisheit, dass sie sich bis in die heutige Zeit erhalten hat.

Wie bei Salomon mag unsere Weisheit nicht der allgemein üblichen Lösung entsprechen. Wir erkennen die wahre Weisheit daran, wenn wir in ihr ein göttliches Element spüren. Es „klingelt“ als Wahrheit in unserem intuitiven Wissen und überwindet die Grenzen des Verstandes. Unsere Entscheidung mag keinen Sinn ergeben, aber sie wird den Stempel der Gewissheit tragen, dass sie für alle Beteiligten das Beste ist.

In der Geschichte Salomons stimmen Wahrheit und Urteil überein. Das gleiche wird bei uns geschehen, wenn wir unseren Widerstand und begrenzende Glaubenssätze loslassen und der Weisheit unseres Höheren Selbst vertrauen.

Mein Mund trägt Weisheit vor; das Sinnen meines Herzens bietet Einsicht. – Psalm 49:4