12 Tage nach Weihnachten - Besinnliche Texte aus: Eine Welt voller Hoffnung

Zweiter Tag nach Weihnachten
27. Dezember 2018

Ich habe die Stärke, alles zu erreichen, was mir bestimmt ist.

STÄRKE

„Mit jedem neuen Tag kommen Stärke und neue Gedanken.“ – Eleanor Roosevelt


Fitnesstrainer empfehlen uns, unsere tiefen Muskeln zu stählen, um in bester Körperform zu sein. Studien über das Älterwerden betonen die Wichtigkeit von Mentaltraining, um unser Gehirn leistungsfähig zu erhalten. 

Wir wissen, dass wir auch im spirituellen Bereich regelmäßige Übungen brauchen, sei es Meditation, Gebet oder unsere eigene Methode, um unseren Geist zu beruhigen und nach innen zu gehen. 

Doch die wahre Stärke - die Grundlage unserer Stärke - ist bereits vorhanden. Ein Vorrat, der sich nie erschöpft. 

Stärke, die sich immer wieder auffüllt, wohnt in uns. Wir haben, was wir benötigen, und zwar dann, wenn es erforderlich ist. Stärke ist unser göttlicher Kern, unser Zentrum, unser Herz.

Die innere Stärke bringt uns dahin, wo wir sein sollen, ob es sich um eine Bergbesteigung handelt  oder darum geht, einfach aus dem Bett aufzustehen, ob wir an einer Prüfung teilnehmen oder ein neues Leben anfangen. Wir machen weiter, halten durch, wir fahren fort mit dem, was wir tun sollen. Für immer und ewig gestärkt.

- Lila Herrmann

Der Herr ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn vertraut mein Herz. Hilfe wurde mir zuteil, darüber jauchzt mein Herz und mit meinem Lied will ich ihm danken. – Psalm 28:7