12 Tage nach Weihnachten

Der erste Tag nach Weihnachten 

26. Dezember 2018

Glaube segnet meinen Tag und ebnet meinen Weg.

GLAUBE


Eine bevorzugte Aussage während der turbulenten 1960er Jahre war: „Bewahre deinen Glauben, Baby!“  Das scheint manchmal einfacher gesagt als getan. Der Schlüssel ist, auf was wir unseren Glauben setzen.

Um unseren Glauben zu prüfen ist es wichtig, dass wir bemerken, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken, womit wir unsere Zeit verbringen und für was wir Geld ausgeben, in was wir unsere Erwartungen setzen, worüber wir reden, was wir uns wünschen, was wir verwirklicht sehen möchten und worum sich unser Leben dreht. Die Antwort auf diese Fragen zeigt dir, wo dein Glaube steht.

Die Kraft des Glaubens beruht auf der Kraft der Anziehung. Bei allem, was in unserem Leben geschieht, müssen wir unsere Absicht auf das richten, was wir wünschen, was sich aber noch nicht verwirklicht hat.

„Glauben heißt, sich der Erfüllung dessen, was wir hoffen, sicher zu sein. Es heißt zu wissen, dass etwas in diesem Moment um uns herum Wirklichkeit ist, auch wenn wir es nicht sehen“, sagt Joni Eareckson Tada, eine Anwältin für Menschen mit Handicaps.

Mit anderen Worten: Bewahre deinen Glauben!

Rev. Sandra Campbell


„Ich habe den guten Kampf gekämpft. Ich bin am Ziel des Wettlaufs. Ich habe den Glauben bewahrt.“ – 2. Timotheus 4:7